Die Vorhaut ist ein Teil des Dartos Fasci. Dartos Fasci ist das glatte Muskelgewebe, das den Hodensack und den ganzen Penis umschliesst. Dieses hat den Zweck, die richtige Temperatur im Hoden und im Penis zu halten. Die Vorhaut beschützt darüberhinaus den Peniskopf, dh. die Eichel, und sie besteht aus drei Teilen: Die äussere, die innere Vorhaut und das Frenulum. 

  • Der äussere Teil der Vorhaut enthält Talgdrüsen, die man auch Fordyse Glands nennt. 
  • Der innere Teil beschützt und aufrechterhält die Schleimhaut, die die Eichel flexibel hält. 
  • Das Frenulum ist der v-förmige elastische Hautstrang von Gewebe unterhalb der Eichel. Dieser hält die Vorhaut fest und hilft dabei, die Vorhaut zurück über die Eichel zu ziehen. Das Frenulum besteht aus tausenden von besonderes sensitiven Nervenenden, und wird oft beschrieben als der sexuell gefühlsintensivste Teil des Penisses.

Zwischen der inneren und der äusseren Vorhaut liegt ein „foreshadow“, der die Spitze der Vorhaut über der Eichel verschliesst. Dieser wird auch ‚The Ridge Bands‘ genannt. In diesem Band befinden sich auf der Innerseite tausende von besonderes sensitiven Nerven, die Meissners Körperchen genannt werden (diese Körperchen gibt es auch an den Fingerspitzen, in den Handflächen und an den Brustwarzen).

Die Vorstellung, dass die Vorhaut keine Funktion hat, ist laut Morten Frisch, der Oberarzt in der Epidemiologischen Forschung des Statens Serum Institut und Dozent für Sexuelle Gesundheitsepidemiologie an der Aalborg Universität ist, nicht korrekt. Die Vorhaut hat eine Reihe wesentlicher Funktionene sowohl sexuell als auch beschützend. Die Vorhaut trägt sexuell bei zur Gleit- und Rollfunktion, und beschützend dadurch, dass sie die Eichel bedeckt. Die Eichel ist ein inneres Organ, und die Vorhaut hält sie glatt, elastisch und sensibel. Wenn die Haut dauerhaft von der Eichel entfernt wird, ist das Organ freigelegt und der Körper will die fehlende Haut mit einer neuen ersetzen. Die Haut wird somit hart, unflexibel und dieses reduziert die Empfindsamkeit des Penisses erheblich. 

Die Vorhaut beim Jungen

Bei der Geburt und später ist die Länge der Vorhaut von Junge zu Junge verschieden. Bei einigen sieht sie aus wie ein „Rüssel“, der weit über die Eichel hinaus geht, und bei anderen kann die Eichel ganz oder teilweise sichtbar bleiben.

Bei der Geburt kann die Vorhaut nicht über den Penis hinweggezogen werden. Dies ist normal, und der Grund dafür ist, dass zwischen der Innerseite der Vorhaut und der Eichel ein Typ Gewebe liegt, das die beiden Organe zusammenhält.  Dieser Typus Gewebe ist genau der gleiche, der den Fingernagel am Finger hält. Im Laufe des älterwerdens, typisch in den Teenagejahren, wird die Vorhaut reifer und löst sich von der Eichel. Somit kann die Vorhaut dann über die Eichel vor- und zurückgezogen werden. 

Die Vorhaut ist bei der Geburt dazu da, die Eichel vor Infektionen zu schützen. Dies kann damit verglichen werden, wenn bei einem kleinen Kätzchen die Augenlider am Auge „festkleben“, bis sie sich von selbst lösen. Bis zur natürlichen Ablösung beim kleinen Jungen muss der Penis und die Vorhaut nur sauber gehalten werden wie als wolle man seinen Finger sauberhalten. Wenn die Vorhaut entfernt worden ist, muss der Penis extra gründlich sauber gehalten werden, weil dies eine erhöhtes Risiko für Infektionen und Entzündungszuständen bedeutet. 

Die Vorhaut beim Mann

Bei einem erwachsenen Mann besteht die Vorhaut aus ca. 65-100 Kvadratzentimeter Haut, was einem 50-Kronen-Geldschein entspricht. Zu diesem Zeitpunkt ist die Vorhaut völlig von der Eichel freigelegt. 

Die Vorhaut hat beschützende Funktionen, z.B. beschützt die Vorhaut die Öffnung der Harnröhre gegen Schmutz und Verschleiss, und darüberhinaus bewahrt die Vorhaut eine natürliche Bakterienflora und trägt bei zur natürlichen Immunabwehr gegen diverse bakteriellen- und Pilzangriffen. Die Bakterienflora wird durch die Schleimhaut und die Talgdrüsen, die auch Fordyce Glands genannt werden und Smegma produzieren, aufrechterhalten.

Sexuell speilt die Vorhaut eine Rolle bei Onanie und bei sexuellem Umgang mit einem Partner/einer Partnerin. Die erwachsene Vorhaut hat eine Roll- und Gleitfunktion, die dazu beiträgt, dass Onanie die einfachste und meistverbreitete Form ist, mit der der Mann sich selbst befriedigen kann. Die Vorhaut reduziert bei sexueller Aktivität die Reibung, die gegen die Eichel  entstehen kann, und dies macht das Erleben angenehmer für den Mann. 

Penetrationssex ist leichter mit Vorhaut, weil die Schleimhaut durch „Schmiermittel“ und Feuchtigkeit dazu beiträgt, dass beide Partner weniger Schmerz beim Akt empfinden. Dieses „Schmiermittel“ ist notwendig, um Gereiztheit und Schmerzhaftigkeit bei der Reibung Haut an Haut zu vermeiden, weil die Haut um die Geschlechtsteile dünn und empfindsam ist. 

Die sensiblen Nerven, die sich in der Vorhaut und der Eichel befinden sind speziell und besonders gut dazu geeignet, Sinneseindrücke von sanften Berührungen zu vermitteln. Die Nerven hier tragen zum sexuellen Erleben des Mannes und zur Stimulation bei. Die Roll- und Gleitfunktion trägt zum „gliding movement“, was ein Teil des sexuellen Erlebens des Mannes ist, bei. Dies bedeutet, dass die Vorhaut sich an der Eichel auf- und abbewegt, und somit zur Stimulation beiträgt, und ohne Vorhaut kann es vorkommen, dass der Mann härter zustossen muss um die gleiche Stimulation zu erreichen, und dies kann für die Partner als schmerzvoller erlebt werden. 


Hör hier, was einer der weltweit führenden Forscher mit dem Thema Vorhaut, Ken MacGrath, um die Funktionen der Vorhaut zu sagen hat. Egal ob du selbst eine Vorhaut hast oder nicht, du wirst sehr wahrscheinlich etwas dazulernen, was dich sehr überraschen wird:

Was wird durch Beschneidung weggenommen? 

Fordyce Drüsen.

Frenulum: Das sichtbare v-förmige Bändchen, das auf der Rückseite des Penis sitzt und die Eichel und die Vorhaut zusammenbindet, und tausendfache spezialisierte Nervenenden mit Neurorezeptoren zur erogenen Funktion in sich trägt. Für Viele ist das Frenulum der gefühlsreichste Teil des Penis.Den synliga v-formade hudsträng som sitter på baksidan av penis och sammanbin- der ollonet och förhuden och som innehåller tusentals specialiserade känselnervändar med neu- roreceptorer för erogent bruk. För många är frenulum den sexuellt mest känsliga delen på penis.

Die Spitze der Vorhaut (The Ridge bands): Der Bereich der Vorhaut, der sich um die Spitze der Eichel schliesst. Die Vorhaut ist oft wie ein Akkordeon gefaltet. Nur im Inneren der Vorhaut gibt es Tausende von empfindlichen Nervenenden, die „Meissner-Drüsen“ (auch an anderen Stellen des Körpers, z. B. in Fingerspitzen und Brustwarzen), genannt werden und eine sehr erogene Zone sind.

Dartos Fascia/Tunica Dartos: Dartos Fasci ist das glatte Muskelgewebe, das den Hodensack und den ganzen Penis umschliesst und die Kante der Vorhaut. Dieses hat den Zweck, die richtige Temperatur im Hoden und im Penis zu halten. Bei Beschneidung verschwindet ca. 50 Prozent davon